e-buergerdienst.de Citibank Deutschland
E-Government
Begriffsabgrenzung
Einsatzgebiete
Kommunikations-
partner
Anwendungsbereiche


tinontour.com | Tino ... discovers the world (Reiseblog)

Privater Reiseblog mit vielen Informationen und Fotos von weltweiten Reisen / Ausflügen

Rahmenbedingung
rechtliche Aspekte
Datenschutz
digitale Signatur
soziale Aspekte

Praxisbeispiele
Städte im Internet:
Bremen
Mannheim
Esslingen
...

(regionale) Portale:
Marktplatz Bayern
Bürgerdienste BW
...

(private) Angebote:
Anwendungen
Dienstleister
...

4doxx.de ... exclusive extras | Shop für Hundezubehör
Informationen
Veranstaltungen
Buchempfehlungen
Fachzeitschriften
Verzeichnis

Sonstiges
Impressum


Google






http://www.e-buergerdienst.de Druckbare Version anzeigen

e-Government



E-Administration
E-Assistance
E-Business
E-Commerce

E-Democracy
E-Government
E-Governance
E-Organization

E-Policy
E-Procurement
NPM



E-Governance

Die Gestaltung der Rahmenbedingungen der Informationsgesellschaft wird als regulierendes E-Government oder kurz als E-Governance bezeichnet, dies unabhängig davon, ob sie von staatlicher oder von privater Stelle vorgenommen wird. Die durch den Staat vorgenommene Beeinflussung von Rahmenbedingungen spiegelt direkt seine politische Stoßrichtung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien wieder. Entsprechend wird der staatliche Teil des E-Governance als E-Policy bezeichnet.

Eine wortwörtliche deutsche Übersetzung des Begriffes "Governance" erweist sich als äusserst schwierig. Über die Herleitung einer deutschen Übersetzung des Begriffes Governance hat das "Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung" in Speyer versucht eine Definition für E-Governance im Bereich der öffentlichen Verwaltung zu finden.
E-Governance widmet sich den Herausforderungen von denen die Gesellschaft durch die neuen IKT betroffen ist. Die Gesellschaft und ihre Umwelten bedingen und beeinflussen sich gegenseitig, entsprechend müssen einerseits die Umwelten auf die neuen Anforderungen der Gesellschaft angepasst weden, andererseits sollen sie die Entwicklung der Gesellschaft in verträglicher Bahnen lenken. Der Staat ist weniger denn je in der Lage, in dem sich sehr rasch vollziehenden Wandel hin zur Informationsgesellschaft, die Gestaltung der Umwelten in ihrer Gestaltung zu übernehmen. Ein Zusammenspiel zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft ist gefragt. "Der Privatwirtschaft kommt diesbezüglich eine Schlüsselfunktion zu; der Staat achtet aber auf eine sozialverträgliche Ausgestaltung der Informationsgesellschaft." (Schweizerischer Bundesrat: Strategie des Bundesrates für eine Informationsgesellschaft in der Schweiz vom 18.Februar 1998. Bern, 1998)

Die Einbettung des E-Government in die Phasen von E-Governance im engeren Sinne soll die folgende Grafik verdeutlichen.




Quellen:

Print-Power Einkaufswelt



Quickmenü


Letzte Meldungen

Buchempfehlung

Suche bei Amazon.de



In Partnerschaft mit Amazon.de




Copyright © 1999-2007 by Tino Jezewski, info(at)e-buergerdienst.de - Alle Rechte vorbehalten!
4students.de - die virtuelle Studentenstadt